KRAFT.DAS MURTAL = Kraftvolle Bezirke Murau und Murtal
Schwerpunkte

Schwerpunkte

Mehr als 80 Unternehmen aus unterschiedlichen Branchen arbeiten gemeinsam an der Stärkung des Standortes.

Kraft. Das Murtal zeigt die Potenziale der Region auf und setzt gemeinsame Impulse zur Weiterentwicklung.

Übergeordnete Ziele von Kraft. Das Murtal:

  • Steigerung der Attraktivität der Arbeitgeber

  • Aufbau eines zukunftsfähigen Images

  • Forcierung und Intensivierung regionaler Wirtschaftsverflechtungen

  • Stärkung der regionalen Verantwortung von Industrie und produzierender Wirtschaft


Umsetzungsmassnahmen 2016-2020

Für die optimale Umsetzung der Ziele wurden fünf Schwerpunktprogramme definiert. Innerhalb dieser Schwerpunktprogramme gibt es wiederum mehrere Teilprojekte, die gemeinsam mit den Partnerunternehmen umgesetzt werden.

Übersicht Schwerpunktprogramme:

  • Image Redefinition

  • Der Faktor Mensch

  • Wirtschaftsvernetzung & Unternehmertum

  • Region & Standort

  • Kommunikation


Image Redefinition

Damit die Chancen der Region durch eine starke Industrie und produzierende Wirtschaft genutzt werden, braucht es ein zukunftsfähiges Image.

Teilprojekte:


Faktor Mensch

In Zentrum des Schwerpunktes steht der Mensch - nur wenn es gelingt, den Menschen Perspektiven in der Region zu vermitteln, werden sich demographische Entwicklungen abfedern lassen und Unternehmen wachsen können. Doch auch den bestehenden MitarbeiterInnen werden Anreize geboten, in der Region zu verweilen.

Teilprojekte:


Wirtschaftsvernetzung & Unternehmertum

Damit die positive Wirkung in der Breite spürbar wird, muss die Verflechtung der Industrie mit KMU (Gewerbe, DL, F&E) in der Region wesentlich verstärkt werden. Darüber hinaus muss ein Nährboden entstehen, auf dem neue Unternehmenssektoren in der Region erschlossen werden können und neue Unternehmen enstehen können

Teilprojekte:


Region & Standort

Im Rahmen dieses Schwerpunktes sollten die Rahmenbedingungen der regionalen Wirtschaft verbessert werden. Aktuelle Probleme der Unternehmen (Betriebserweiterung, Auflagen, Förderansuchen, etc.) sollen hier rasch und unbürokratisch zusammengegriffen und gelöst werden.

Teilprojekt:

  • Taten statt Worte - Regionaler Entwicklungsplan


Kommunikation

Im Rahmen der Kommunikation wird die Initiative als kraftvolle Einheit nach Aussen transportiert. Im Vordergrund stehen die Steigerung der Attraktivität der Arbeitgeber bzw. der Aufbau eines zukunftsfähigen Images. Ein gemeinsamer kraftvoller Gesamteindruck erhöht die Chance, dass vorhandene Potentiale der Region besser genutzt werden. Darüber hinaus werden Maßnahmen, Meilensteine oder Erfolge der einzelnen Massnahmen und Formate der breiten Öffentlichkeit präsentiert.