Bild 0 / 3
|

Der Newcomer unseres Partnerbetriebes Pabst Holz heißt PABST-CLT

KRAFT.DAS MURTAL = Kraftvolle Bezirke Murau und Murtal
News | Der Newcomer unseres Partnerbetriebes Pabst Holz heißt PABST-CLT

News | Der Newcomer unseres Partnerbetriebes Pabst Holz heißt PABST-CLT

« zurück zur Übersicht
« vorheriger Eintrag | nächster Eintrag »

2018 startet unser Kraft-Partnerbetrieb Pabst Holz in eine neue Ära. Neben Brettschichtholz, Hobelware, Schnittholz, Holzpellets und Pferdeeinstreu gibt es nun auch Brettsperrholz PABST-CLT für den modernen Holzbau vom Carport bis zum mehrstöckigen Haus. Dabei wird ausschließlich auf österreichisches Fichtenholz aus Höhenlage gesetzt.


Ein Segen für Häuslbauer und Zimmerer – Brettsperrholz bringt viele Vorteile mit sich. Die kreuzweise verleimten Lamellenlagen ermöglichen den Massivholzbau der Zukunft. Erdbebensicherheit, vernachlässigbares Quellen, schnelle Montage und der Fakt, dass das Holz aus heimischen Wäldern stammt und komplett PEFC-zertifiziert ist, sind nur ein paar der Vorteile des neuen Produktes in der Palette von Pabst Holz. „Brettsperrholzplatten sind der am schnellsten wachsende Markt im modernen Holzbau. Die Vorteile passen perfekt zum Zeitgeist des ökologischen, nachhaltigen und schnellen Bauens,“ so Geschäftsführer Johann Pabst.

Universell einsetzbar
Da Ausschnitte für Fenster, Türen und Treppen bereits in der Produktion vorgefertigt werden, kommt es auf der Baustelle nur mehr zur Endmontage, was eine schnelle und trockene Bauweise sichert. Durch die kreuzweise Verleimung wird das Schwinden und Quellen stark reduziert. Die massive Wandstruktur von PABST-CLT ermöglicht ideale Schall- und Wärmedämmung sowie eine hohe Brandbeständigkeit. Wände, Decken und Dachkonstruktionen können in wenigen Stunden montiert werden. Binnen weniger Tage werden komplette Ein- beziehungsweise Mehrfamilienhäuser und große öffentliche Bauten mit mehreren Geschossen in die Höhe gezogen.

Perfekte Wertschöpfungskette aus österreichischem Holz
Für PABST-CLT verwendet die Firma Pabst ausschließlich Fichtenholz aus österreichischen Wäldern. Der CO2-neutrale Rohstoff Holz wird zu 100% genützt. Bei Pabst Holz werden Säge- und Hobelspäne zu hochwertigen Holzpellets und entstaubter Tiereinstreu verarbeitet.

Pabst Holz – verwurzelt und echt
Das Familienunternehmen Pabst Holz wurde 1940 in Obdach gegründet. Seitdem hat es sich dem klimaneutralen, nachhaltigen Rohstoff Holz verschrieben. „Unsere Welt ist eine des Wachsens, Werdens und Wohnens“, sagt Florian Pabst. So sieht sich Pabst Holz als Schnittstelle zwischen Forst und modernem Holzbau. Dabei bleibt das Unternehmen heimatbezogen. Pabst Holz erwirtschaftet an den Standorten Zeltweg und Obdach rund 100 Millionen Euro Umsatz im Jahr und ist zu 100 Prozent im Besitz der Familien Pabst.


Eckdaten PABST-CLT:
Verfügbar im Systemformat Breite 125 cm
Wand- Deckenstärken von 60 bis 280 mm
Längen bis 17 Meter
Vorfertigung von Ausschnitten und Installationskanälen durch CNC Abbund
Produktionsstandort Werk Zeltweg

Weitere Bilder


Galerie öffnen
« zurück zur Übersicht