Buchhalter:in

Ohne Buchhaltung hätte ein Betrieb kaum einen Überblick über seine Finanzen. Finanz- und Rechnungswesenassistenten und -assistentinnen überwachen alle Geldein- sowie -ausgänge und sind für die laufende Aufzeichnung (Verbuchung) der Geschäftsvorgänge anhand von Belegen (z.B.: Rechnungen, Inventuraufzeichnungen) verantwortlich. Außerdem übernehmen sie die Lohn- und Gehaltsverrechnung und sind für die ordnungsgemäße Ablage aller Unterlagen verantwortlich.

Wichtige Ausbildungsinhalte

  • Belege kontieren (= den Belegen Kontonummern zuweisen) und Buchungsarbeiten (elektronische Erfassung der Buchungen) durchführen
  • Löhne und Gehälter abrechnen
  • Abrechnungen, Schrift- und Zahlungsverkehr mit Behörden, Geld- und Kreditinstituten abwickeln; insbesondere über Onlinemeldesysteme

Erforderliche Talente

  • Zuverlässigkeit
  • Konzantrationsfähigkeit und Präzision
  • logisch-analytisches Denkvermögen
  • Fähigkeit zum Denken in Zusammenhängen
  • Leitungs- und Kontrollkompetenz
  • Sprach- und Kommunikationsfähigkeiten
 
 

Ausbildung & Betriebe

  • Ausbildung: Schule, Studium oder Lehre mit entsprechenden Weiterbildungen
  • Kraft-Partnerunternehmen: Steuer- und Wirtschaftstreuhandkanzleien, Selbstständige Bilanzbuchhalter:innen, Unternehmen aller Branchen mit eigener Buchhaltung
 

KRAFT:jobs

Bei uns finden Sie Ihren Traumjob mit Zukunft

KFZ Techniker:in (m/w/d)

Fritz Mayer Internationale Spedition & Transport GmbH

Zeltweg - 18.04.2024

Mehr erfahren
Werkstattgehilfe:Werkstattgehilfin (m/w/d)

Fritz Mayer Internationale Spedition & Transport GmbH

Zeltweg - 18.04.2024

Mehr erfahren
Elektriker:in / Mechatroniker:in (m/w/d)

HAGE Sondermaschinenbau GmbH

Obdach - 03.04.2024

Mehr erfahren
Assistent:in der Geschäftsleitung

Rauter Fertigteilbau GmbH

Niederwölz - 02.04.2024

Mehr erfahren
Baggerfahrer:in

Berlinger Bau GmbH

Obdach - 02.04.2024

Mehr erfahren
Prozessingenieur:in (m/w/d)

Mondi Zeltweg

Zeltweg - 19.03.2024

Mehr erfahren
Seite 1 von 13

Praxis

Im Rahmen von Ferialpraktika können Schülerinnen und Schüler in ihrer Ferienzeit erste Berufserfahrungen sammeln. Studierende, aber auch Schülerinnen und Schüler höher bildender Schulen, können im Rahmen ihrer Diplomarbeiten mit der regionalen Wirtschaft eng zusammenarbeiten.