Prozesstechniker:in

Fast jedes Industrieunternehmen braucht sie in seinen Produktionshallen: Prozesstechniker:innen sorgen dafür, dass die Maschinen und Produktionsanlagen „rund laufen“. Ganz gleich, ob in der Maschinen- und Metallbauindustrie, der Verpackungsmittel- oder Kunststoffindustrie oder z. B. der Möbelbauindustrie, Prozesstechniker:innen arbeiten in allen Branchen. Sie legen den Arbeitsablauf der Produktionskette fest, planen den Einsatz von Werkzeugen, Maschinen und Anlagen, programmieren modernste computergesteuerte Maschinen und überwachen die Arbeitsabläufe der Produktionsanlagen.

Wichtige Ausbildungsinhalte

  • Produktionsabläufe festlegen und einteilen
  • computergesteuerte Maschinen und Anlagen programmieren und einstellen
  • Arbeitsabläufe von Fertigungsmaschinen überwachen
  • Störungen und Fehler erkennen und beheben
  • Werkzeuge, Maschinen und Anlagen instand halten

Erforderliche Talente

  • Handgeschicklichkeit
  • Auge-Hand-Koordination
  • technisches Verständnis
  • Organisationstalent
  • logisch-analytisches Denken
  • Reaktionsfähigkeit
 
 

Ausbildung & Betriebe

  • Ausbildung: Lehre
  • Kraft-Partnerunternehmen: Betriebe mit automatischen Fertigungsanlagen
 

KRAFT:jobs

Bei uns finden Sie Ihren Traumjob mit Zukunft

KFZ Techniker:in (m/w/d)

Fritz Mayer Internationale Spedition & Transport GmbH

Zeltweg - 18.04.2024

Mehr erfahren
Werkstattgehilfe:Werkstattgehilfin (m/w/d)

Fritz Mayer Internationale Spedition & Transport GmbH

Zeltweg - 18.04.2024

Mehr erfahren
Elektriker:in / Mechatroniker:in (m/w/d)

HAGE Sondermaschinenbau GmbH

Obdach - 03.04.2024

Mehr erfahren
Assistent:in der Geschäftsleitung

Rauter Fertigteilbau GmbH

Niederwölz - 02.04.2024

Mehr erfahren
Baggerfahrer:in

Berlinger Bau GmbH

Obdach - 02.04.2024

Mehr erfahren
Prozessingenieur:in (m/w/d)

Mondi Zeltweg

Zeltweg - 19.03.2024

Mehr erfahren
Seite 1 von 13

Praxis

Im Rahmen von Ferialpraktika können Schülerinnen und Schüler in ihrer Ferienzeit erste Berufserfahrungen sammeln. Studierende, aber auch Schülerinnen und Schüler höher bildender Schulen, können im Rahmen ihrer Diplomarbeiten mit der regionalen Wirtschaft eng zusammenarbeiten.