Dienstag, 28.09.2021

32 Jobs Online

Sie befinden sich hier ⟩ Kraft.Netz

Schaffer Sägewerk & Holzexport GmbH

Schaffer Sägewerk & Holzexport GmbH

Die Familie Schaffer betreibt nunmehr seit 1914 in 3. Generation das Sägewerk SCHAFFER HOLZ.

Der Name SCHAFFER HOLZ wird in der Holzindustrie mit Starkholz verbunden. Gotthard Schaffer setzte in den 90-er Jahren einen wichtigen Schritt zur Absicherung der Zukunft des Unternehmens, als er beschloss, sich auf die Verarbeitung von Starkholz zu spezialisieren. Seit mehr als 20 Jahren führt nun sein Sohn Hans Schaffer das Familienunternehmen. In dieser Zeit hat sich der Einschnitt von 45.000 fm auf 140.000 fm gesteigert. 
Neben Starkholz hat man sich auf die österreichische Lärche spezialisiert. So wurden letztes Jahr etwa 25.000 cbm Lärchenschnittholz vermarktet. 1999 wurde das Tiroler Lamellierholzwerk TLH, heute SCHAFFER HOLZ Tirol, mit Sitz in Silz 100%ige Tochter von SCHAFFER HOLZ.

2008 übernahm SCHAFFER HOLZ die Mehrheitsbeteiligung an dem slowenischen Starkholzsägewerk. Heute beschäftigt SCHAFFER HOLZ rund 160 Mitarbeiter an drei Produktionsstandorten und beliefert namhafte holzverarbeitende Unternehmen im In- und Ausland. 

Die Mitarbeiter bezeichnet Hans Schaffer als sein größtes Kapital. Im Betrieb wird sehr viel Wert auf ein gutes Betriebsklima und Mitarbeiterzufriedenheit gelegt. So ergab die letzte Mitarbeiterbefragung, dass 95 % der Beschäftigten in keinem anderen Betrieb arbeiten möchten.

Die große Herausforderung in Zeiten der Finanzkrise sieht man bei SCHAFFER HOLZ in der Absicherung der derzeitigen Marktposition sowie in der Eroberung neuer Märkte. 


PRODUKTPALETTE
Fensterlamellen, Tischlerware, Bauholz, Leimbinderschnittholz, Verpackungsschnittholz in Fichte, Lärche  und Tanne

KERNMÄRKTE
Österreich, Italien, Südosteuropa, Levante, Slowenien

WICHTIGSTE KUNDEN
Fensterkantelerzeuger, Hobelwerke, Leimbinderhersteller

FACTS
Gründungsjahr: 1914
Exportquote: 45%
Wachstumsquote: 5%


 

Schaffer Sägewerk & Holzexport GmbH

Schaffer Sägewerk & Holzexport GmbH

A-8741 Eppenstein
Hintersieding 12

+43 3577 / 82295-0

+43 3577 / 82295-10

E-Mail schreiben

weiter zur Webseite

zurück zur Übersicht

KRAFT.NEWS

Mensch
Überbetriebliche Gesundheitsförderung: Netzwerktreffen

Am 15.09.2021 fanden sich die Gesundheitsbeauftragten der teilnehmenden Kraft-Partnerunternehmen online zusammen, um sich zu aktuellen Gesundheitsbelangen in den Unternehmen auszutauschen. Im Rahmen dieses Netzwerktreffens wurde die Thematik...

Wirtschaft
Weiter mit voller Kraft voraus für Lehrlinge

Wir schaffen diese herausfordernde Zeit und starten mit voller Kraft durch. Kraft. Das Murtal vernetzt Unternehmen mit Jugendlichen und bietet der Jugend eine sichere berufliche Zukunftsperspektive. So können erfolgreiche Betriebe weiterwachsen und...

Wirtschaft
Terminaviso: Fachtagung "New Work - Aufbruch zu neuen Arbeitswelten"

Am 07.10. findet die Fachtagung „New Work - Aufbruch zu neuen Arbeitswelten“ der Wirtschaftsinitiative Kraft. Das Murtal statt.

Wirtschaft
Terminaviso: 50 Minuten Innovation - Innovationssprechtag für steirische Klein- und Mittelunternehmen

Im Rahmen der Restart-up Initiative unterstützt das INNOLAB der WKO Steiermark, steirische Klein- und Mittelunternehmen bei ihrer Weiterentwicklung. Gemeinsam machen sie sich auf die Suche nach neuen Potenzialen und innovativen Lösungen für Ihr...

Die Ziele der initiative Kraft.Das Murtal

Mehr als 80 Unternehmen im Kraft-Netzwerk arbeiten gemeinsam an der Stärkung des Standortes. Kraft. Das Murtal zeigt die Potenziale der Region auf und setzt gemeinsame Impulse zur Weiterentwicklung.

Aufbau

eines zukunftsfähigen Images der regionalen Wirtschaft

Steigerung

der Attraktivität der regionalen Arbeitgeber

Forcierung & Intensivierung

regionaler Wirtschafts-
verflechtungen

Stärkung

der regionalen Verantwortung von seiten der heimischen Wirtschaft

Stärkung

der regionalen Innovationskraft

Für die optimale Umsetzung der Ziele wurden die Schwerpunktprogramme
Mensch, Lebensraum & Wirtschaft
definiert. Innerhalb dieser Schwerpunktprogramme gibt es wiederum mehrere Teilprojekte,
die gemeinsam mit den Partnerunternehmen umgesetzt werden.