Dienstag, 29.11.2022

125 Jobs Online

Sie befinden sich hier ⟩ Kraft.Netz

voestalpine Metal Engineering GmbH

voestalpine Metal Engineering GmbH

Das sind wir:


Die Metal Engineering Division des voestalpine-Konzerns hat ihre Kompetenzen in den neuen Geschäftsbereichen “Railway Systems“ und „Industrial Systems“ gebündelt und positioniert sich am globalen Markt noch stärker als Anbieter von kompletten Systemlösungen für anspruchsvollste Industriesegmente.
Zur Division gehören die international erfolgreichen Unternehmen voestalpine Böhler Welding, voestalpine Wire Technology, voestalpine Tubulars, voestalpine Stahl Donawitz und voestalpine Railway Systems. Mit dem Bereich Railway Systems ist die Division globaler Marktführer für Bahninfrastruktursysteme und Signaltechnik. Darüber hinaus bildet sie mit den Industrial Systems den europäischer Marktführer für Qualitätsdraht und Schweißkomplettlösungen. 
Die Division stellt das weltweit breiteste Sortiment an Premiumschienen- und Weichenprodukten, qualitativ hochwertigem Walzdraht und gezogenem Draht, einbaufertigen Nahtlosrohren, mittel- und hochlegierten Schweißzusatzstoffen, Schweißmaschinen sowie Stahl-Halbfertigerzeugnissen her. Darüber hinaus bietet die Division eine komplette Logistik- und Servicepalette für die Geschäftsbereiche Schienen- und Weichentechnik, einschließlich Planung, Transport, Logistik, Verlegung und Recycling an. Die Metal Engineering Division verfügt zudem über eine eigene Stahlproduktion.

 

Lehre bei voestalpine Metal Engineering Division


In der Steiermark befinden sich 6 voestalpine-Standorte (Bruck an der Mur, Kapfenberg, Kindberg, Leoben-Donawitz, St. Peter-Freienstein, Zeltweg) der voestalpine Metal Engineering Division, an denen rund 250 Lehrlinge konkrete Zukunftsperspektiven finden. Anfang September starteten erneut 52 Lehrlinge ihre Ausbildung. Für eine Lehre bei voestalpine sprechen vor allem die vielfältigen Karrieremöglichkeiten in einem internationalen Konzern sowie die hohe Ausbildungsqualität. Mehr als 90.000 Euro fließen in die Ausbildung jedes Lehrlings. Der Fachkräftenachwuchs wird mit modernsten Technologien auf die Prozesse und Abläufe einer digitalisierten Arbeitswelt vorbereitet.


Ausbildungsprogramm (Schwerpunkte)


Unser gesamtes Ausbildungsprogramm ist dahingehend gestaltet, unsere Lehrlinge zukunftsfit zu machen, daher ist uns neben der hohen fachlichen Qualifikation im Betrieb und den Berufsschulen die Stärkung und Entwicklung von persönlichen und sozialen Kompetenzen sehr wichtig. Benefits wie etwa Maßnahmen für Gesundheit und Fitness, Outdoor-Team Building-Events oder Sprachaufenthalte in England schaffen ein Rahmenprogramm – neben der Vermittlung von ausgezeichneten fachlichen Kenntnissen – das den Bedürfnissen der Jugendlichen entspricht und worauf wir gute Rückmeldungen haben.

In unseren 6 oben genannten steirischen Standorten bieten wir ein breites Spektrum an Lehrberufen an:

 

  • Elektrotechnik / Anlagen- und Betriebstechnik (m/w/d)
  • Elektrotechnik / Anlagen- und Betriebstechnik, Automatisierungs- und Prozessleittechnik (m/w/d)
  • Labortechnik – Chemie (m/w/d)
  • Mechatronik / Automatisierungstechnik (m/w/d)
  • Metalltechnik / Schweißtechnik (m/w/d)
  • Metalltechnik / Stahlbautechnik / Schweißtechnik (Doppellehrberuf) (m/w/d)
  • Metalltechnik / Zerspanungstechnik (m/w/d)
  • Metallurgie & Umformtechnik (m/w/d)
  • Prozesstechnik (m/w/d)
  • Werkstofftechnik (m/w/d)
  • Werkstofftechnik mit Wärmebehandlung (m/w/d)
  • Fertigungsmesstechnik mit Produktmessung (m/w/d)
  • Metalltechnik / Maschinenbautechnik (m/w/d)
  • Betriebslogistik (m/w/d)
  • Industriekaufmann (m/w/d)
  • Finanz- und Rechnungswesenassistenz (m/w/d)

Dauer der Ausbildung:
Die Dauer einer Lehre beträgt zwischen 3 bis 4 Jahren, je nach Lehrberuf.

 

Zielgruppe


Wir sind auf der Suche nach engagierten, qualifizierten Mitarbeiterbeitenden, die mit Offenheit und Neugier an die berufliche Herausforderung herangehen. Zu unserer Zielgruppe gehören Schülerinnen und Schüler nach Absolvierung der Schulpflicht, die sich für eine Lehrausbildung begeistern. 
Wichtig ist ein handwerkliches Geschick, technische Kenntnisse sowie mathematisches und logisches Verständnis. Neben technischem Know-how sind uns aber auch soziale Fähigkeiten wie Teamgeist, Verantwortungsbewusstsein, Zuverlässigkeit und Pünktlichkeit besonders wichtig. Mit der Zeit sollte sich eine hohe Identifikation mit dem Unternehmen und seinen Werten entwickeln, zumal die Chancen gut stehen, einen fixen Arbeitsplatz im Unternehmen zu bekommen.

Mehr Informationen zu unserer Lehrlingsausbildung und unseren steirischen voestalpine Gesellschaften findest du unter: https://www.voestalpine.com/bestelehresteiermark/#lehrberufe

 

voestalpine Metal Engineering GmbH

voestalpine Metal Engineering GmbH

A-8700 Leoben
Kerpelstraße 199

+43 50 / 30425

E-Mail schreiben

weiter zur Webseite

zurück zur Übersicht

KRAFT.NEWS

Lebensraum
Bockbeat - der exklusive Bockbieranstich im Dom im Berg

So schön war's: Den Bockbeat am 21. November veranstaltete Murauer Bier in Kooperation mit Kraft. Das Murtal.

Mensch
Wirtschaft zum Angreifen: Weiterbildungstag für angehende Lehrerinnen bei Rauter Fertigteilbau

Am 7. November fand in Kooperation mit Kraft. Das Murtal die Weiterbildung der Pädagogischen Hochschule Graz für Volksschullehrer:innen bei Rauter in Niederwölz statt.

Wirtschaft
Pressekonferenz: Wir machen das Murtal digital!

Digitalisierungsprojekt: Kraft. Das Murtal, die WKO Murau-Murtal, die InnovationsRegion Murtal und DIH Süd begleiten Unternehmen und Gemeinden auf ihrem Weg in die Digitalisierung.

Lebensraum
Bockbeat: Kraft. Das Murtal goes Dom im Berg Graz

Psst! Schon gewusst? Am 21. November veranstaltet die Brauerei Murau mit Kraft. Das Murtal ihren Bockbeat im Dom im Berg. Für Murauer und Murtaler Studis gibt's kostenlose Eintrittskarten!

Die Ziele der initiative Kraft.Das Murtal

Mehr als 80 Unternehmen im Kraft-Netzwerk arbeiten gemeinsam an der Stärkung des Standortes. Kraft. Das Murtal zeigt die Potenziale der Region auf und setzt gemeinsame Impulse zur Weiterentwicklung.

Aufbau

eines zukunftsfähigen Images der regionalen Wirtschaft

Steigerung

der Attraktivität der regionalen Arbeitgeber

Forcierung & Intensivierung

regionaler Wirtschafts-
verflechtungen

Stärkung

der regionalen Verantwortung von seiten der heimischen Wirtschaft

Stärkung

der regionalen Innovationskraft

Für die optimale Umsetzung der Ziele wurden die Schwerpunktprogramme
Mensch, Lebensraum & Wirtschaft
definiert. Innerhalb dieser Schwerpunktprogramme gibt es wiederum mehrere Teilprojekte,
die gemeinsam mit den Partnerunternehmen umgesetzt werden.